Wenn man zum Check ansetzt, dann aber selber hinter der Bande landet

In der vergangenen Nacht wurde in der NHL erneut Hockey gespielt. Knallharte Checks gehören dabei natürlich dazu. Jedoch muss man den Gegenspieler auch erst einmal erwischen. Ansonsten kann es peinlich werden.

Nachdem die Golden Vegas Knights das erste Spiel gegen die Vancouver Canucks klar mit 5:0 gewonnen hatten, kamen sie in der zweiten Partie fast etwas unter die Räder. Beim Stand von 1:4 für die Canucks wollte Vegas-Verteidiger Zach Whitecloud dementsprechend auch etwas seinen Frust loswerden und Vancouvers Jay Beagle mit Schwung checken. Dummerweise nur löste sich Beagle kurz davor geschickt mit einer Drehung und wich dem Check aus. Whitecloud hingegen flog kopfvoran über die eigene Bande. Ziemlich blöd gelaufen.




Anzeigen: