Wer holt den ersten Saisonsieg, wer bleibt ungeschlagen?

Die dritte Vollrunde der National League steht heute abend an. Nachdem die ersten zwei Spielrunden noch relativ wenig aussagekräftig waren, geht es nun sicher darum, sich zu behaupten oder sich zu steigern. Wie immer könnt ihr das Spiel live auf der HockeyInfo App verfolgen.

Wer bleibt ungeschlagen an der Spitze?

Sowohl der EHC Biel wie auch der  EV Zug haben heute abend die Chance, ihre Ungeschlagenheit zu wahren. Die Bieler konnten ihre ersten beiden Partien souverän gewinnen und haben nach 120 Minuten erst einen Gegentreffer zu verzeichnen. Heute Abend reist der Tabellenleader ins Tessin und trifft in der verhältnismässig noch warmen Valascia auf den HC Ambri Piotta. Die Leventiner haben durch den 2:5 Auswärtssieg in Davos bereits Punkte einfahren können und wollen heute den ersten Sieg vor heimischen Publikum einfahren.

Biel hat bisher allen Grund zum Jubeln. (TOPpictures/Andy Buettiker)

Währenddessen ist der EV Zug zu Gast beim noch punktelosen HC Fribourg Gottéron. Die Innerschweizer konnten in den ersten Spielrunden beide Mannschaften aus dem Tessin besiegen. Nachdem das Team um Torhüter Tobias Stephan gegen Ambri defensiv einen sehr guten Eindruck gemacht hatte, musste Stephan gegen Lugano gleich fünfmal hinter sich greifen.

Die Fribourger hingegen haben einen klassischen Fehlstart hingelegt. Gegen die Westschweizer Konkurrenten aus Lausanne und Genf verlor man gleich zweimal und erzielte dabei lediglich zwei Tore. Aber auch Königstransfer Reto Berra konnte im Tor noch nicht vollends überzeugen.

Wer bleibt punktlos?

Neben Fribourg haben auch der HC Davos und der SC Rapperswil-Jona Lakers noch keine Punkte auf dem Konto. Während die Bündner unter den Erwartungen blieben, konnte man den Fehlstart beim Aufsteiger eher erwarten. Einziger Torschütze beim HCD ist bisher Neuzugang Inti Pestoni. Um 19:45 treten die beiden Kellerkinder in der Vaillant Arena aufeinander.

Die Rapperswil-Jona Lakers waren letzte Saison mehrheitlich am Jubeln, in der National League herrscht aber ein anderer Wind. (TOPpictures/Michael Walch)

Wer gewinnt das Léman-Derby?

Nach einem Jahr Pause steht Chris McSorley wieder an der Bande der Genfer. Das erste Spiel gegen Biel ging verloren, jedoch konnte der General mit dem 3:1 Heimsieg den Fehlstart verhindern.

Auch bei Lausanne steht ein neuer Trainer an der Bande. Ville Peltonens erste Runden als Headcoach verliefen auch nicht ganz nach Wunsch. Nachdem man das erste Spiel gegen Fribourg gewonnen hatte, verlor man gegen Biel bereits ein erstes Mal. Wer gewinnt das Genfersee-Derby? Neutrainer Peltonen oder Rückkehrer McSorley?

Löwen gegen Tiger

Die ZSC Lions treffen am dritten Spieltag auf die SCL Tigers. Beide Mannschaften konnten bisher einen Sieg einfahren. Kann der Tiger aus dem Emmental den Löwen aus Zürich im Hallenstadion stürzen?

Neuzugang Andrea Glauser ist nach zwei Spielen Topskorer der Tiger. (TOPpictures/Alexander Raemy)

Duell der Titanen

Der SC Bern muss nach dem Eröffnungsspiel gegen den Meister im dritten Spiel gegen den zweiten Playoff-Finalisten antreten. Ein Duell der Titanen, das mit harten Checks, schönen Spielzügen und Weltklasse-Torhütern alles beinhaltet.


Leser-Kommentare