WHL - Drei junge Schweizer haben losgelegt

Drei Schweizer haben die Saison in der WHL in Angriff genommen und bereits die ersten Partien bestritten.

Keanu Derungs

Keanu Derungs ist bereits in seine dritte Saison in der WHL gestartet. Der ehemalige Junior des EHC Kloten sammelte in seinem ersten Jahr über einen halben Punkt pro Spiel. Die letzte Saison begann er in der Swiss League mit der EVZ Academy und bereitete in 16 Partien drei Tore vor. Danach war er mit acht Skorerpunkten aus elf Partien einer der besten Stürmer der Victoria Royals. Auch in dieser Saison wird der Stürmer mit Jahrgang 2002 als Assistenzcaptain zu den Leistungsträgern gehören. In den ersten vier Spielen erzielte Derungs bereits ein Tor und zwei Assists.

Maximilian Streule

Ein neuer Name in der WHL ist derjenige von Maximilian Streule. Der 17-jährige Verteidiger spielte die vergangene Saison bei der U20 der GCK Lions und war mit 13 Skorerpunkten in 28 Partien einer der punktbesten Verteidiger des Teams. Zudem nahm Streule an der U18-WM teil. Sein Einstand in der WHL für  Winnipeg Ice war mit zwei Assists in vier Spielen durchaus erfolgreich. 

Liekit Reichle

Auch Liekit Reichle hat praktisch den gleichen Werdegang wie Streule hinter sich. Die beiden Zürcher spielten die letzten sechs Jahre in der gleichen Mannschaft. In der letzten Saison war Reichle mit 75 Punkten aus 43 Spielen der drittbeste Skorer der gesamten U20-Liga, nach Punkten pro Spiel gar der beste aller regelmässig eingesetzten Spielern. Der Stürmer mit Jahrgang 2003 ist für sein junges Alter mit viel Wasserverdrängung (185 cm, 83 kg) ausgestattet. Er nahm ebenfalls an der U18-WM teil und erzielte gar einen Treffer. In seinen ersten drei Partien für die Prince George Cougars blieb er jedoch punktlos.




Anzeigen: