Zehn Abgänge bei den Lakers - Vertragsverlängerungen auf Eis gelegt

Die Rapperswil-Jona Lakers bieten zehn Spielern keinen weiteren Vertrag an. Zudem ziehen sich die möglichen Vertragsverlängerungen hin.

Wie die Lakers via Facebook vermelden, erhalten die Ausländer Danny Kristo, Tom Pyatt und Casey Wellman sowie die Schweizer Stürmer Corsin Casutt, Fabio Hollenstein, Roman Schlagenhauf, Jan Mosimann und Juraj Simek, Verteidiger Florian Schmuckli und Torhüter Kevin Liechti keinen weiteren Vertrag und werden die Lakers deshalb verlassen müssen.

Zudem sind aktuell alle Vertragsverhandlungen aufgrund des Coronavirus auf Eis gelegt. Obwohl die Lakers neben einem vierten Ausländer für die kommende Saison noch einen weiteren Verteidiger sowie, wenn es das Budget erlaubt, einen Stürmer suchen, müssen sie sich vorerst gedulden. Die Wunschspieler wären Roman Cervenka als Ausländer und Noah Schneeberger als Verteidiger.




Anzeigen: