ZSC Lions verlängern mit Roe, Krüger, Trutmann, Diem, Schäppi und statten Riedi mit Profivertrag aus

Die ZSC Lions geben die Vertragsverlängerungen mit Verteidiger Dario Trutmann sowie den Stürmern Garrett Roe, Marcus Krüger und den beiden Eigengewächsen Dominik Diem und Reto Schäppi bekannt. Zudem stattet der Zett Eigengewächs Willy Riedi von den GCK Lions im Hinblick auf die neue Saison mit einem Profivertrag aus.

Dario Trutmann (+ 3 Jahre bis 2023/24), Dominik Diem (+ 2 Jahre bis 2022/23), Garrett Roe (+ 2 Jahre bis 2022/23), Marcus Krüger (+ 1 Jahr bis 2021/22) und Reto Schäppi (+ 1 Jahr bis 2021/22) bleiben über die laufende Saison hinaus bei den ZSC Lions. Sportchef Sven Leuenberger kommentiert die Vertragsverlängerungen wie folgt: «Dario Trutmann ist ein sehr solider Wert und macht defensiv einen super Job. Mit seinen schlittschuhläuferischen Fähigkeiten kann er gegen alle Stürmer bestehen. Center Garrett Roe übernimmt als Leader auf dem Eis Verantwortung und ist mit einigen anderen für die Punkteproduktion zuständig. Marcus Krüger gefällt mir als Zweiwegstürmer und Kampfmotor sehr gut. Er macht sowohl defensiv als auch offensiv die sogenannt dreckige Arbeit, die man auf den ersten Blick nicht sieht. Center Dominik Diem, der auch auf dem Flügel spielen kann, setzt mit seiner Übersicht und feinen Klinge die Mitspieler gut in Szene. Reto Schäppi führt mit seinem vorbildlichen defensiven Gewissen die vierte Linie an. Mit seiner Robustheit kann ihn der Trainer problemlos auch gegen die Top-Linien des Gegners einsetzen. Dass Diem und Schäppi als Eigengewächse die Erwartungen unserer Organisation sehr gut kennen, spricht ebenfalls für sie.»

Der 22-jährige Flügel Willy Riedi, der seit elf Jahren zur Lions-Organisation gehört und seit der Saison 2018/19 regelmässig für die GCK Lions in der Swiss League spielt, erhält bei den ZSC Lions einen Profivertrag über 2 Jahre bis 2022/23. Riedi kommt bereits seit einigen Wochen zu Einsätzen unter Rikard Grönborg in der National League. Das Eigengewächs steht aktuell bei einem Tor und einem Assist. «Willy Riedi hat in der Swiss League Schritt für Schritt auf sich aufmerksam gemacht und diese Chance verdient. Mit seiner Physis wird er sich bei uns hoffentlich zum Powerflügel entwickeln», sagt Sven Leuenberger zum Neuzugang. Riedi gewann 2017 mit der U20-Elit der Löwen den Meistertitel.

Noch offen ist die Situation bei den Stürmern Fredrik Pettersson, Roman Wick und Ryan Lasch.

Die ZSC Lions definitiv verlassen werden nach dieser Saison die Stürmer Raphael Prassl und Axel Simic. Verteidiger Tim Berni kehrt in die NHL-Organisation der Columbus Blue Jackets zurück, wo er einen laufenden Vertrag hat. Der nach wie vor rekonvaleszente Verteidiger Severin Blindenbacher wird seine Karriere voraussichtlich beenden.




Anzeigen: