Zwei National League-Vertreter in den «Three Stars» der CHL

Die Verantwortlichen der Champions Hockey League küren nach jedem Spieltag die drei besten Spieler des Abends. Nach den Hinspielen des Achtelfinals waren auch zwei Spieler der National League vertreten:

Third Star: Fredrik Pettersson (ZSC Lions)

In der Liga wurde er zuletzt sogar auf die Tribüne gesetzt und musste als fünfter Ausländer das Spielgeschehen von weitem beobachten. In der Champions Hockey League hat Fredrik Pettersson aber einen sicheren Platz im Team. Nachdem er in der letzten Ausgabe die Auszeichnung für die meisten Punkte (16) erhalten hat, liegt er dieses Jahr zwar erst bei drei Toren und einem Assists.

Dafür war das Doppelpack im Achtelfinal gegen Kärpät Oulu umso wichtiger, um mit einer reellen Chance nach Finnland zu reisen. Sein zweites Tor des Abends und das ausgleichende 4:4 erzielte er genau 0:01 Sekunden vor Ende des Spiels.

Second Star: Elvis Merzlikins (HC Lugano)

Der lettische Nationaltorhüter mit Schweizer Lizenz hält den Tessinern die Tür für den Viertelfinal weiterhin offen. Ganze vierzig Schüsse fanden an diesem Abend den Weg aufs Gehäuse von Elvis Merzlikins, 39 davon konnte er aber stoppen. Somit hatte er eine sagenhafte Fangquote von 97.5 %.

Lugano ist mit einem 1:1 vor allem dank ihrem Torhüter sehr gut bedient. Im Rückspiel müssen die Vorderleute aber definitiv einen Gang hochschalten, obwohl man mit so einem starken Torhüter kaum ausscheiden kann.

First Star: Miroslav Indrák (HC Pilsen)

Der HC Pilsen hat den italienischen Vertreter HC Bozen gleich mit 6:1 abgefertigt. Vor allem einer stach aus dem starken Kollektiv der Tschechen hinaus: Miroslav Indrák. Der 22-jährige Stürmer trifft in der CHL besonders gern. Während es in der Meisterschaft in zehn Spielen erst ein Treffer ist, hat er auf internationaler Ebene schon fünf Tore in genauso vielen Partien erzielt. Am gestrigen Abend schoss er einen Hattrick. Alle drei Tore wurden in numerischem Gleichstand erzielt. Somit hat er sich den «First Star» des Abends sicherlich verdient.


Leser-Kommentare