Auch Genf holt einen weiteren Ausländer für die Playoffs

Der HC Genf-Servette freut sich, die Verpflichtung von Jordan Caron für den Rest der Saison bekannt zu geben.

Der 29-jährige kanadische Flügelspieler verstärkt zum Ende der Saison 2019-2020 die Grenats. Nach dem Beginn der Saison mit der deutschen Mannschaft der Schwenninger Wild Wings wechselt er zum Saisonende nach Genf, um das Ausländerquintett für die Playoffs zu vervollständigen.

Jordan Caron begann seine Hockeykarriere mit Rimouski Océanic in der QMJHL. Nach vier Spielzeiten in der Juniorenliga wurde er 2009 in der ersten Runde von den Boston Bruins als 25. gedraftet. Der Stürmer bestritt dann 166 NHL-Spiele für Boston, St. Louis und Colorado und 282 weitere in der AHL mit Providence Bruins und den Chicago Wolves. Seit drei Saisons spielt Caron nun in Europa. Er liess sich in Krefeld nieder, bevor er letztes Jahr eine KHL-Saison mit Sibir Novosibirsk bestritt. Die Saison 2019-2020 startete Jordan Caron mit dem Schwenninger Wild Wings in der DEL. Dort sammelte er neun Tore und drei Vorlagen in 24 Spielen. Er wird die Nummer 67 tragen.

Chris McSorley meint: „Als wir uns für einen fünften Import entschieden haben, wurde uns der Name Jordan Caron sehr empfohlen. Jordan ist ein solider 1-Meter-90-Spieler mit 95 Kilo Masse. Seine Arbeitsmoral, seine tadellose Haltung und seine Fähigkeit, Tore zu erzielen, werden für unsere Playoffs von großem Nutzen sein. "




Anzeigen: