Die Schweizer U18 gewinnt das erste Relegationsspiel und steht einen Sieg vor dem Klassenerhalt

Die Schweizer U18 Auswahl hat das erste Spiel der Best-of-Three Serie gegen die Slowakei mit 4:1 für sich entschieden. Es fehlt damit nur noch ein Sieg zum Verbleib auf höchster Stufe.

Wie fast in jedem Spiel an dieser U18-Weltmeisterschaft startete die Schweiz resultatmassig schlecht in die Partie und erhielt nach nicht einmal drei Minuten den ersten Gegentreffer. Allerdings bäumten sich die Schweizer wieder auf und drehten das Spiel noch vor der ersten Pausensirene. Elvis Schläpfer und Yves Stoffel waren die Torschützen. 

Ins zweite Drittel starteten die Eidgenossen deutlich besser und bauten nach einer Minute durch Gaetan Jobin die Führung aus. Es war ein strafenreiches Spiel, das für die Schweizer aber zum Glück keine Folgen hatte. So verteidigten sie das Resultat bis in die Schlussphase, in der Jannik Canova sogar noch das 4:1 erzielte. 

Damit führen die Schweizer mit 1:0 in der Best-of-Three Serie gegen die Slowakei. Es braucht noch einen Sieg zum Klassenerhalt. Das nächste Spiel findet am 27. April statt.


Leser-Kommentare




Anzeigen: