Fünf Schweizer Assists im Duell zwischen Nino und Nico

In der Nacht auf Montag trafen die Carolina Hurricanes auswärts bei den New Jersey Devils an. Dabei kam es natürlich erstmals zum Duell zwischen Nino Niederreiter im Trikot der Hurricanes und Nico Hischier. Und beide Akteure gehörten auch zu den Hauptakteuren auf dem Eis und waren an allen fünf Toren des Abends beteiligt.

Pavel Zacha eröffnete in der 11. Minute das Skore für die Devils im Powerplay. Hischier liess sich dabei mit einem kurzen Pass in die gegnerische Zone seinen ersten Assists des Abends gutschreiben. Acht Minuten später war es erneut der 19-Jährige, der am nächsten Tor beteiligt war. Nach einem Schuss vom hohen Slot lenkte er die Scheibe vor dem Tor so ab, dass Marcus Johansson das 2:0 erzielen konnte.

Im zweiten Drittel war es dann Nino Niederreiter, der sich einen Assist beim 1:2 Anschlusstreffer und somit seinen ersten im Trikot gutschreiben durfte. Im dritten Drittel drückten die Hurricanes und Nino Niederreiter, der 19:22 Minuten Eiszeit im ersten Block erhielt, auf den Ausgleich, doch Nico Hischier mit seinem dritten Assist leitete das entscheidende 1:3 ein. Das Spiel war aber noch nicht gegessen, denn zwei Minuten vor Schluss war es wieder Niederreiter, der einen genialen Pass zum 2:3 im Powerplay spielte.

Der Ausgleich gelang den Hurricanes nicht mehr. Die New Jersey Devils Jersey Devils siegten mit 2:3, wobei Hischier zum besten Spieler der Partie gewählt wurde. Mirco Müller erhielt zwar nur 14 Minuten Eiszeit, lieferte aber trotzdem eine solide Leistung ab.

Die weiteren Resultate: 

St. Louis Blues - Nashville Predators (mit Josi, Fiala und Weber) 5:4 n. V.

Detroit Red Wings - Chicago Blackhawks 2:5

Colorado Avalanche (mit Sven Andrighetto, 8 TOI, +/- 0) - Boston Bruins 1:2 n. V. 

Winnipeg Jets - Buffalo Sabres 3:1

Carolina Hurricanes - New Jersey Devils 2:3

Minnesota Wild - New York Islanders (ohne Luca Sbisa) 1:2


Leser-Kommentare