Kanton Freiburg zieht nach: Keine Spiele mehr mit über 1'000 Zuschauern für Fribourg-Gottéron

Der Kanton Freiburg hat es dem Kanton Bern gleich gemacht und Grossveranstaltungen auf maximal 1'000 Zuschauer reduziert. 

Dies wird voraussichtlich mindestens bis zum 30. November andauern. 

Neben dem SC Bern, den SCL Tigers und dem EHC Biel ist mit dem HC Fribourg-Gottéron bereits der vierte National League-Klub von der Zuschauergrenze betroffen. 




Anzeigen: