Leon Draisaitl - Ein Deutscher ähnlich wie einst Evgeni Malkin im Schatten des besten Spielers der Welt

Seit zwei Jahren gehört Leon Draisaitl zu den besten Eishockeyspielern der Welt. Im Schatten von Connor McDavid bekommt er allerdings nicht die Aufmerksamkeit, die ihm eigentlich gebührt. So wie einst Evgeni Malkin hinter Sidney Crosby. 

Schon wieder fünf Skorerpunkte gesammelt. Leon Draisaitl punktet und punktet. Mittlerweile steht der 24-jährige Deutsche bei 107 Skorerpunkten in 66 Einsätzen. Damit ist er mit Abstand der beste Punktesammler der ganzen NHL und hat auch bereits seine letztjährige Marke von 105 Punkten in damals 82 Einsätzen übertroffen. Nur die besten der besten können hintereinander über 100 Punkte sammeln.

Konstanter Weg in Richtung Weltspitze

Im NHL Draft 2014 wurde Leon Draisaitl einst an dritter Stelle von den Edmonton Oilers ausgewählt. Schon damals wusste man, dass er eines der grössten deutschen Hockeytalente aller Zeiten ist. 

Würde man den damaligen Draft wiederholen, dann wäre der Deutsche wohl zweifelsohne die Nummer 1. Denn Aaron Ekblad und Sam Reinhart, die beide vor ihm ausgewählt worden waren, erreichen nur zusammen in etwa die gleichen Skorerwerte von Draisaitl. Und als Center ist der Deutsche doppelt so wertvoll wie Reinhart, der früher zwar ebenfalls auf der Mittelachse eingesetzt worden war, mittlerweile nur noch auf dem Flügel zum Einsatz kommt.

Nun steht Draisaitl in seiner fünften vollständigen Saison in der NHL und übertrifft dabei alle Erwartungen, die man an ihn hatte. Sein Schnitt von 1.62 Punkten pro Spiel ist noch besser als derjenige von Nikita Kucherov vor einem Jahr, als der Russe in 82 Spielen 128 Punkte gesammelt hatte. 

Der Vergleich mit Evgeni Malkin

Und doch ist Draisaitl nicht der grösste Star im Team der Edmonton Oilers. Vor ihm steht: Connor McDavid. Der 23-jährige Kanadier ist aktuell einfach der beste Eishockeyspieler der Welt und drängt Draisaitl somit etwas in den Schatten, obwohl der Deutsche sogar die besseren Skorerwerte aufweist als McDavid.

Draitsaitl ist Ligatopskorer - und doch nicht der grösste. Dies sollte einem langjährigen NHL-Fan doch bekannt vorkommen. Die Rede ist von Evgeni Malkin. Der 33-jährige Russe stand ebenfalls lange Zeit im Schatten des damals besten Spielers der Welt: Sidney Crosby. Während Crosby den grössten Teil des Ruhmes der drei Stanley Cup-Titel der Pittsburgh Penguins abbekam, stand Malkin im Schatten. Obwohl er genauso seinen Anteil an den Titeln hatte. Und obwohl er teilweise bessere Skorerwerte aufwies. 

Doch wer weiss: Vielleicht haben diese Rollen im Schatten sowohl Malkin als auch Draisaitl erst so gut gemacht. Wenn es dem Team nicht läuft, wird nicht zuerst auf sie gezeigt, sondern auf eben diesen Crosby oder McDavid. Auf jeden Fall hat sich Leon Draisaitl mittlerweile in der Elite des Eishockey etabliert und spielt verdientermassen um die Hart Memorial Trophy (MVP der Regular Season) mit.

Hier schoss Draisaitl die Schweizer Josi und Weber mit vier Toren und einem Assist ab:




Anzeigen: