Roundup der OHL und QMJHL - Mehrere formstarke Schweizer

In den kanadischen Juniorenligen beginnt die letzte Phase vor den Playoffs. Wie sich die Schweizer in den letzten drei Wochen geschlagen haben, gibt es hier zum Nachlesen.

Ontario Hockey League (OHL)

Nando Eggenberger: 46 Spiele, 18 Tore, 20 Assists (Oshawa Generals)

Nando Eggenberger ist einer der wenigen, denen es in den vergangenen Wochen weniger gut lief als zuvor. Zwei Tore und drei Assists in neun Spielen sind zwar keine schlechte Ausbeute, allerdings sind die fünf Punkte nur auf zwei Spiele zurückzuführen. Bei einem 12:6 Sieg (!) sammelte Eggenberger drei und bei einem 6:3 Sieg zwei Skorerpunkte. In den anderen sieben Spielen mit teilweise hohen Siegen blieb er leider punktlos, weshalb sein Punkteschnitt etwas gelitten hat.

Kyen Sopa: 44 Spiele, 15 Tore, 10 Assists (Niagara IceDogs)

Seit vier Spielen haben die Niagara IceDogs keinen Sieg mehr eingefahren. Kyen Sopa selber wartet seit sieben Spielen auf einen Skorerpunkt. Nur ein Tor hat er seit dem letzten Roundup erzielt. Bei Sopa und dessen IceDogs muss wieder eine Steigerung her, damit man in den Playoffs etwas erreichen kann.

Ian Derungs: 50 Spiele, 9 Tore, 9 Assists (Kingston Frontenacs)

Nur einen Sieg aus 17 Spielen haben die Kingston Frontenacs in diesem Jahr gefeiert. In den letzten drei Wochen hat Ian Derungs nur ein Tor erzielt, auch wenn er immer wieder viele Abschlüsse aufzuweisen hat. Der 18-jährige Stürmer darf wohl bald in die Ferien fahren.

Nico Gross: 45 Spiele, 3 Tore, 14 Assists (Oshawa Generals)

Zu den teilweise sehr hohen Siegen der Oshawa Generals hat Nico Gross in den vergangenen Wochen offensiv wenig beigetragen. Zwei Assists in neun Spielen sind zwar ganz ordentlich, doch alle wissen, dass Nico Gross mehr kann.

Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL)

Philippe Kurashev: 46 Spiele, 21 Tore, 27 Assists (Québec Remparts)

Wenn Philippe Kurashev bei den Québec Remparts punktet, dann gewinnen die Québec Remparts. So war es zumindest in den vergangenen sechs Wochen. In drei Spielen hat der Stürmer drei Tore erzielt, wovon ein Doppelpack, und eines vorbereitet. In den weiteren drei Spielen hat er nicht punkten können, wobei die Remparts nur zwei Tore erzielt haben und Kurashev punktlos blieb.

Valentin Nussbaumer: 46 Spiele, 14 Tore, 18 Assists (Shawinigan Cataractes)

Momentan hat Valentin Nussbaumer seine beste Phase in Nordamerika. In den letzten sieben Spielen hat der 18-Jährige acht Punkte (4 T / 4 A) gesammelt. Nun liegt er mit insgesamt 31 Punkten (14 T / 17 A) auf dem vierten Platz in der internen Skorerliste. Seine Minus-30-Bilanz sticht beim drittschlechtesten Team in der QMJHL nicht mehr wirklich heraus.

David Aebischer: 45 Spiele, 2 Tore, 18 Assists (Gatineau Olympiques)

Neun Spiele, acht Torvorlagen: David Aebischer hat ebenfalls sehr gute Wochen hinter sich. Dreimal hat der Verteidiger einen Zweipunkte-Abend eingezogen, zuletzt in der vergangenen Nacht. Mit 20 Punkten in 45 Spielen hat er eine ziemlich gute Ausbeute für einen 18-jährigen Verteidiger, der seine erste Saison in Nordamerika bestreitet. Einzig an seiner Defensivarbeit muss Aebischer noch etwas schaffen, steht er doch bei auffällig vielen Gegentreffern auf dem Eis.

Théo Rochette: 45 Spiele, 11 Tore, 17 Assists (Chicoutimi Saguenéens)

Théo Rochette hat in den letzten Wochen nur drei Spiele bestritten. Dabei ist ihm ein Tor gelungen. Zwischendurch verpasste der 16-Jährige drei Spiele. Doch nun scheint er wieder bereit zu sein.


Leser-Kommentare