Sierre souverän durch - Die Halbfinal-Paarungen in der MySports League

Der grosse Favorit Sierre hat sich im Viertelfinal gegen Bülach keine Blösse gegeben und steht nach drei Spielen souverän im Halbfinal. Hingegen ausgeschieden ist bereits Basel.

Der HC Sierre will aufsteigen. Und macht dies im Playoff-Viertelfinal gegen den EHC Bülach gleich einmal deutlich. Die Walliser gewinnen gegen die Zürcher Unterländer mit einem Gesamtskore von 19:4. Es waren vor allem die jungen Wilden, die Sierre in den Halbfinal geschossen haben: Auguste Impose (21) mit sieben, Yoan Massimino (22) und Bryan Abreu De Nobrega (20) mit je fünf Punkten. Dazu kommen die erfahrenen Christopher Dépraz (30) und Rémy Rimann, die es nie über die Swiss League hinaus gebracht haben, mit sechs bzw. fünf Torbeteiligungen.

    Sierre siegt 3:0. (bild: sihf.ch)

    Ebenfalls mit 3:0 in der Serie hat sich Hockey Huttwil durchgesetzt. Die Berner aus dem Oberaargau haben ihre Stärke im Kantonalduell gegen den EHC Thun gezeigt. Die ersten zwei Partien haben die Huttwiler deutlich für sich entschieden, während das dritte Spiel etwas ausgeglichener war und erst in der Verlängerung entschieden wurde. Der 21-jährige Yannick Lerch, der beim SC Bern ausgebildet worden war und über 60 Spiele in den Juniorenauswahlen bestritten hatte, zeigte sich mit fünf Punkten sichtlich motiviert. Er ist gut vorstellbar, dass er im Sommer vermutlich das eine oder andere Angebot aus der Swiss League, wenn nicht sogar aus der National League (für die Farmteams) erhalten wird.

    Huttwil siegt 3:0. (bild: sihf.ch)

    Der dritte und vierte Viertelfinal waren doch etwas ausgeglichener. Zwischen Valais Chablais und Wiki-Münsingen siegte jeweils immer das Heimteam. So zog das Team aus dem Wallis, das auch einen Lizenzantrag für den Aufstieg eingereicht hatte, in die nächste Runde ein.

    Valais Chablais siegt 3:2. (bild: sihf.ch)

    Dass der EHC Basel bereits in der ersten Playoff-Runde aus dem Rennen geworfen wird, ist doch eher erstaunlich. Die Basler verlieren die Serie gegen den EHC Dübendorf mit 3:2, obwohl sie die Serie nach einem 2:0 Rückstand noch ausgleichen konnten. Mit dem Scheitern von Basel ist ein möglicher Aufsteiger ausgeschieden.

    Dübendorf siegt 3:2. (bild: sihf.ch)

    Die ersten Vier und damit die vermeintlichen Favoriten haben sich damit alle durchgesetzt und treffen nun im Halbfinal wie folgt aufeinander:

    • HC Sierre (1.) - EHC Dübendorf (4.)
    • Hockey Huttwil (2.) - HC Valais Chablais (3.)

    Halbfinal-Termine:

    • Dienstag, 26. Februar, 20:00
    • Samstag, 2. März, 17:15 bzw. 19:00
    • Dienstag, 5. März, 20:00
    • Sonntag, 10. März, 17:00 bzw. Samstag, 9. März, 19:00
    • Dienstag, 12. März, 20:00

    Mit diesen Paarungen könnte es im Final tatsächlich zum Aufstiegskampf zwischen Sierre und Valais werden. Wie das mit dem Aufstieg genau funktionieren würde, gibt es hier zum Nachlesen (Link).


    Leser-Kommentare