Wie steht es vor der Juniorenweltmeisterschaft um die Schweizer in den kanadischen Juniorenligen?

In wenigen Tagen beginnt die U20-Weltmeisterschaft in Vancouver (CAN). Alle Schweizer aus den kanadischen Juniorenligen (abgesehen von Halbkanadier Théo Rochette) stehen für das Turnier im Aufgebot. Was für Leistungen rufen sie momentan in ihren Klubs ab? (Das Roundup vor vier Wochen findet Ihr mit einem Linkklick hier.

Ontario Hockey League (OHL)

Nando Eggenberger (Oshawa Generals)

Nando Eggenberger ist der punktbeste Schweizer in der OHL. Der Bündner steht bei 26 Skorerpunkten (13 Tore) aus 31 Spielen. In der internen Skorerwertung liegt er auf dem sechsten Platz. Ob er nun im nächsten Sommer doch noch für den Draft berücksichtigt wird?

In ihrer Division liegen die Oshawa Generals immer noch auf dem zweiten Rang. Allerdings traten sie in den letzten Spielen nicht mehr so stark auf wie zuvor.

Nando Eggenberger wird eine wichtige Rolle einnehmen an der WM. (bild: nhl.com)

Kyen Sopa (Niagara IceDogs)

Der 18-Jährige Schweizer hat in den letzten Wochen etwas nachgelassen. In sieben Spielen schoss Kyen Sopa nur noch ein Tor und bereitete eines vor. Damit hat er im Vergleich zu seinen Teamkollegen deutlich an Boden verloren, was die Skorerwerte angehen. Mit 19 Punkten aus 29 Spielen ist er zwar noch der siebtbeste Skorer, seine Plus-Minus-Bilanz hat sich aber etwas verschlechtert (+9). Vor vier Wochen hat Sopra noch den besten Wert aufgewiesen, jetzt liegt dieser bei Plus-24.

Die Niagara IceDogs haben in den letzten Wochen sehr gute Leistungen abgerufen und stiessen wieder auf den ersten Platz ihrer Division vor.

Ian Derungs (Kingston Frontenacs)

Auch Ian Derungs hat sich wie Sopa in den letzten Wochen kaum steigern können. Zu seinen bislang elf Punkten ist gerade einmal noch ein Tor dazugekommen. Desweiteren ist seine Plus-Minus-Bilanz weiter in die Tiefe gestürzt (-21). So drängt sich der 18-Jährige nicht für einen der zwei Plätze als nicht Amerikaner oder Kanadier auf.

Für die Kingston Frontenacs sind die Playoffs in weite Ferne gerückt. Mit nur zehn Siegen aus 34 Spielen sind sie die zweitschlechteste Mannschaft der Liga.

Nico Gross (Oshawa Generals)

Nur noch ein Tor und ein Assist fehlen Nico Gross, um seine Werte aus der ersten Saison in der OHL zu egalisieren. Der Bünder steht momentan bei drei Toren und neun Assists nach 30 Spielen und weist immer noch mit vier Zählern Abstand die beste Plus-Minus-Bilanz auf (+15).

Ligaweit ist der 18-jährige Zuger der Spieler mit den fünftmeisten Strafminuten (51). An der U20-Weltmeisterschaft wird er wohl das “C” auf der Brust tragen.

Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL)

Philippe Kurashev (Québec Remparts)

Vor allem dank Philippe Kurashev dürfen sich die Québec Remparts noch Hoffnungen auf einen Playoff-Platz machen. Sie liegen mit 36 Punkten im Mittelfeld ihrer Division.

Der 19-jährige Center führt die teaminterne Skorerliste mit 43 Punkten und trotz zwei Spielen weniger souverän an. Trotzdem weist er eine Minus-1-Bilanz auf.

An der U20-WM darf von Kurashev wohl am meisten erwartet werden. Er wird die erste Linie anführen müssen.

Simon Le Coultre (Moncton Wildcats)

In den letzten Wochen sind Simon Le Coultre’ Werte praktisch stehen geblieben. Nur noch ein Tor kam zu seinen 16 Skorerpunkten zuvor hinzu. Mit zehn Toren als Verteidiger in 27 Spielen steht er aber nach wie vor sehr stark da und ist der zweitproduktivste Verteidiger der Moncton Wildcats.

Diese stehen auf dem zweiten Platz ihrer Division, ligaweit auf dem vierten. Sie haben aber zwei Spiele mehr als die meiste Konkurrenz.

Valentin Nussbaumer (Shawinigan Cataractes)

Die Plus-Minus-Bilanz von Valentin Nussbaumer hat sich weiterhin verschlechtert. Während vor ein paar Wochen «nur» eine Minus-20 auf dem Papier stand, ist es nun eine Minus-30. Damit liegt er in der Top Ten in dieser weniger beliebten Statistik.

Skorerpunkte kamen leider nicht so viele auf sein Konto hinzu. Nur jeweils ein Tor und Assist sammelte er in den letzten sieben Spielen. So blieben die Cataractes auch abgeschlagen letzter in ihrer Division.

David Aebischer (Gatineau Olympiques)

Drei Assists hat  David Aebischer in den letzten vier Wochen gesammelt. Mit neun Punkten aus 30 Spielen ist er der viertproduktivste Verteidiger.

Die Gatineau Olympiques haben aber ziemlich nachgelassen und sind auf den letzten Platz ihrer Division zurückgefallen.

Théo Rochette (Chicoutimi Saguenéens)

Théo Rochette ist der einzige Spieler in dieser Liste, welcher nicht für die U20-WM aufgeboten worden ist. Ob er überhaupt jemals wieder mit dem Schweizerkreuz auf der Brust auflaufen wird? Zu hoffen ist es, denn mit 18 Skorerpunkten aus 29 Spielen in der OHL ist der 16-Jährige eines der grössten Schweizer Talente. Die Schweiz muss sich auf jeden Fall für den in der Schweiz geborenen Halbkanadier bemühen, will sie Rochette nicht kampflos an Kanada abgeben.


Leser-Kommentare