Zwischen neun NHL-Spielern nur ein National League-Söldner im Aufgebot Tschechiens

Tschechien beginnt mit einem stark besetzten Kader die Weltmeisterschaft in Bratislava. Im Aufgebot mit dabei ist nur ein Spieler aus der National League: Dominik Kubalik.

Seit nun sieben Jahren wartet Tschechien auf eine Medaille an einer Weltmeisterschaft. Zuletzt gab es dreimal eine Niederlage im Viertelfinal. Mit einem gut besetzten Kader soll dies nun geändert werden.

Gleich neun Spieler aus der NHL wurden für das «Heimturnier» - Tschechien spielt zwar in der Gruppe Bratislava - nominiert. Vor allem die renommierten Namen von Ondrej Palat (28), Jakub Voracek (29) und Michael Frolik (31) stechen heraus. Die jungen Jakub Vrana (23), Dominik Simon (24) und vor allem Filip Chytil (19) stecken noch voller Potential und haben dies teilweise bereits in dieser Saison abgerufen. Die Verteidiger Radko Gudas und Jan Rutta sowie Stürmer Dmitrij Jaskin ergänzen die Garde aus der NHL.

Die drei besten tschechischen Skorer dieser NHL-Saison fehlen dem Team allerdings. Das tschechische Duo der Boston Bruins, Scharfschütze David Pastrnak (22) und Spielmacher David Krejci (33), steht nun im Conference Final gegen Nino Niederreiters Carolina Hurricanes. Tomas Hertl (25), Teamkollege von Timo Meier, kämpft morgen um den Finaleinzug mit den San Jose Sharks.

Zum ersten Mal seit drei Jahren steht nur ein Tscheche aus der National League im Aufgebot: Dominik Kubalik. Der 23-jährige Topskorer will sich an der Weltmeisterschaft für einen NHL-Vertrag bei den Chicago Blackhawks aufdrängen. Ein Wechsel in die NHL und ein Abgang aus der National League sind nämlich noch nicht fixiert. Kubalik will seine Zukunft erst nach dem Turnier klären.

Roman Cervenka (33), der die letzten drei Jahre in der Schweiz verbracht hat, wird erstmals seit fünf Jahren eine WM verpassen. Ebenfalls im Kader vertreten ist Jan Kovar. Der 29-jährige Center wurde zuletzt vermehrt mit der Schweiz in Verbindung gebracht, nachdem er Angebote aus der KHL und von seinem jetzigen Klub Pilsen abgelehnt hatte. «Kovar gefällt uns, er ist in der engeren Auswahl als unser neuer Center», meint Reto Kläy, Sportchef des EV Zug gegenüber Ticinonline.

Am 21. Mai wird die Schweiz zum letzten Gruppenspiel auf Tschechien treffen. Gut möglich, dass es dann noch um eine gute Platzierung in der Gruppe B gehen wird.

Das WM-Aufgebot von Tschechien:

Torhüter (3)

  • Jakub Kovar, KHL
  • Patrik Bartosak, Czech
  • Simon Hrubec, Czech

Verteidiger (8)

  • Radko Gudas, NHL
  • Jan Rutta, NHL
  • Filip Hronek, AHL
  • David Sklenicka, AHL
  • Jan Kolar, KHL
  • Michal Moravcik, Czech
  • David Musil, Czech
  • Petr Zamorsky, Czech

Stürmer (14)

  • Michael Frolik. NHL
  • Jakub Voracek, NHL
  • Ondrej Palat, NHL
  • Dmitrij Jaskin, NHL
  • Jakub Vrana, NHL
  • Dominik Simon, NHL
  • Filip Chytil, NHL
  • Robin Hanzl, KHL
  • Michal Repik, KHL
  • Tomas Zohorna, KHL
  • David Tomasek, Liiga
  • Hynek Zohorna, Liiga
  • Dominik Kubalik, NLA
  • Jan Kovar, Czech 

Leser-Kommentare