Davos auf der eiligen Suche nach einem Tedenby-Ersatz

Am Freitag vermeldete der HC Davos, dass Mattias Tedenby die Bündner nach nur einer Saison dank einer Klausel in seinem Vertrag verlassen wird. Nun scheint sein Arbeitgeber auf dringender Suche nach einem Nachfolger zu sein.

Bereits zwei Namen sind als Tedenby-Nachfolger in den letzten drei Tagen aufgetaucht. Einerseits handelt es sich um den bereits bekannten Ryan Lasch, andererseits scheint nun auch der Name von Teemu Turunen im Spiel zu sein. 

Dass der 33-jährige Lasch die Frölunda Indians im Sommer in Richtung National League verlassen könnte, wird seit einiger Zeit gerüchtet. Der amerikanische Stürmer spielte bereits in der Saison 2016/17 für den SC Bern und sammelte dabei in 62 Spielen 51 Punkte. Die letzten drei Jahre verbrachte er in der schwedischen Liga und skorte im Schnitt einen Punkt pro Spiel. Gemäss gp.se könnte Lasch seine Karriere in Davos fortsetzen.

Ein total unbekannter Name ist derjenige von Teemu Turunen. Der 24-jährige Finne gehört seit der letzten Saison zu den besten Spielern der finnischen «Liiga». In dieser Spielzeit erzielte der Flügelspieler in 43 Spielen 20 Tore und lieferte 31 Vorlagen. Damit hatte er den besten Punkteschnitt der gesamten Liga. Laut Expressen.se soll ebenfalls Davos mit dem Finnen in Kontakt sein.

Davos scheint es demnach eilig zu haben, so rasch wie möglich einen Nachfolger für Tedenby zu finden. Auf jeden Fall tönen beide Namen vielversprechend.




Anzeigen: